The Days After



START

Haftungsausschluss

Regel No 1 1Wir müssen Geduld haben!

Regel No 2 2Wir müssen die Einnahme von Kohlensäure vermeiden!

Regel No 3 3Wir müssen auf Hygiene nach dem Stuhlgang achten!

Regel No 4 4Wir müssen Körperflege betreiben!

Regel No 5 5Wir müssen regelmäßig ein Sitzbad nehmen!

Regel No 6 6Wir müssen genügend trinken!

Regel No 7 7Wir müssen regelmäßig die Elektrolyte überprüfen lassen!

Regel No 8 8Wir dürfen (!) und sollen alles essen was uns schmeckt!

Regel No 9 9Wir besorgen uns einen NaBUKo!

Regel No 10 Wir führen ein Ernährungstagebuch!

Was ist neu ??

Tipps

Ergebnisse xZahl der Teilnehmer

Umfrage

Fazit

Meinungen

FAQ xxxxxxxFrequently Asked Questions

Kontakt

Impressum

START
Kolektomie und Ileoanostomie und "The Days After" The Days After
Hygiene, zum Ersten ...


Jeder (selbst der sprichwörtliche "Kaiser") tut es! Keiner spricht darüber!

 nach oben 
 weiter 

Solche Animositäten können wir uns leider nicht leisten.

Stuhlgang und Stuhl prägen unser tägliches Leben.
Sie beeinflussen unsere Erwerbstätigkeit, unsere Urlaubsplanung, unsere Teilnahme an kulturellen Veanstaltungen.
Sobald wir die gewohnte Umgebung verlassen, in der alles Notwendige für uns bereitliegt, beginnen die Probleme.

Unser Dünndarm, der sich bis zur Operation (Kolektomie) nur um die Verwertung der Nahrung gekümmert hat, erledigte seine Aufgabe nach dem Motto " Nach mir die Sintflut! " und so macht er es auch weiterhin.

Das werden wir ihm wohl nicht mehr abgewöhnen!

Es ist aber leider nicht die Menge des Stuhls, die uns die wahren Probleme verursacht, sondern seine Aggressivität!

Weil wir gerade " in medias res " sind:
Mit der Operation haben wir uns nicht nur vom Dickdarm, sondern auch von der " Wurstform " verabschiedet.

Wir produzieren nur noch wässrige Lösungen oder Brei!

Letzterer haftet besonders gut und verdaut eifrig unsere Hautoberfläche, wenn wir ihn nicht sofort entfernen.
Da geht es oft - vor allem, wenn wir wieder mal wund sind - um Sekunden!

Also: Wischen und waschen oder, wenn es gerade weh tut, gleich die Handbrause nehmen, lauwarm oder kalt.

Und unterwegs, wenn wir keine Toilette mit Waschgelegenheit parat haben?

Da müssen wir uns zur Endreinigung mit feuchtem Toilettenpapier behelfen. Das kann aber nur eine Notlösung sein, weil diese meist eine Vielzahl von chemischen Stoffen und Parfüm enthalten, die wir an dieser Stelle auf Dauer gar nicht brauchen können.
Babypflegetücher wären schonender. Aber die können wir, wenn nicht aus Papier, nicht über die Toilette entsorgen.

Wer wegen der Viskosität seiner Ausscheidungen Probleme mit der Dichtigkeit hat (Inkontinenz), der sollte mit seinem Arzt über ein Beckenbodentraining reden.

 nach oben 
 weiter 

Für alle Empfehlungen gilt:   Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Wir empfehlen das Waschen nach jedem Stuhlgang.

Das sagen Betroffene:


Die Frage lautete: Waschen Sie sich nach jedem Stuhlgang und verwenden Sie dazu auch ein Mittel zur Reinigung?

Antworten:378
Ja - mit Wasser und einem Mittel zur Reinigung16 %[62]16 %
Ja - aber nur mit Wasser43 %[164]43 %
Nein - brauche ich zur Zeit nicht40 %[152]40 %


zum Thema "Werbung"
 zum Thema -Werbung- 
Umfrageergebnis:


Waschmittel:Seife mit Kamillen-Extract
Wirkstoff:Chamomilla Recutita (Echte Kamille)
Hersteller:M. Kappus Offenbach
(gibt´s in jedem Supermarkt)
bezahlt die Krankenkasse:nein


Waschmittel:normale Intimpflegelotion von Rossmann
bezahlt die Krankenkasse:nein


Waschmittel:sebamed Flüssig
Wirkstoff:Waschemulsion auf Basis von Olivenöl und Panthenol
Hersteller:Sebapharma GmbH & Co. KG
bezahlt die Krankenkasse:nein


Waschmittel:Rewe Duschlotion med
Wirkstoff:mit Allantoin und Aminosäuren
Hersteller:REWE
bezahlt die Krankenkasse:nein


... und wenn das Waschenausfallen muss:


Reinigungsmittel:Babytücher von Bübchen (Reinigungstuch)
Hersteller:Nestle Nutrition GmbH


Reinigungsmittel:Pampers Sensitive (Reinigungstuch)
Hersteller:Procter & Gamble


Reinigungsmittel:Penaten® Baby Lotiontücher (Reinigungstuch)
Hersteller:Johnson & Johnson GmbH


Reinigungsmittel:Comfort Feuchttücher von babylove (Reinigungstuch)
Inhaltsstoffe:Lotion mit Kamillenextrakt und Aloe Vera, ohne Alkohol, ohne Farbstoffe, ohne Paraffinöl.
Bezug:gibt´s im Drogerie Markt


Reinigungsmittel:Desoderm Hautreinigungstücher
Inhaltsstoffe:Panthenol und Allantoin
Anwendungsgebiete:Reinigung bei Inkontinenz- und Stoma-Patienten, in der Alten- und Säuglingspflege
Hersteller:Desomed - Dr. Trippen GmbH, Freiburg


Reinigungsmittel:SAGELLA® med
Inhaltsstoffe:Milchsäure und Thymian
Anwendungsgebiete:Reinigung der Intimregion und Vorbeugung gegen Infektionen und Entzündungen
Hersteller:Rottapharm - Madaus GmbH, Köln


...  und dann noch einpraktisches "Möbel"  ...


In südlichen Ländern nicht wegzudenken, bei uns leider selten anzutreffen:Das Bidet
mehr Informationen:Wikipedia (Suche: "bidet wiki")


...  oder gleichdas Kombi-Gerät  ...


In der Schweiz erfunden
und in Japan zu finden:
Das Dusch-WC -- s.a. Tipp!
mehr Informationen:Wikipedia (Suche: "dusch-wc wiki")
bezahlt die Krankenkasse:
Krankenkasse:
ja
AOK
Barmer




 nach oben 
 weiter 

Hygiene, zum Zweiten ...


Zuerst die gute Nachricht:

Für viele Behinderten-Toiletten gibt es einen Generalschlüssel, den man erwerben kann!

Wo?    Beim Verein "Club Behinderter und ihrer Freunde"!


Verschließbare Toiletten schränken den Kreis der Benutzer ein und das ist gut so.

Und die schlechte Nachricht:

Auch unter den Benutzern von Behinderten-Toiletten gibt es Ferkel!

Das reicht zu diesem Thema, nur noch:

Wer Toilettenrand und Brille nicht nur reinigt, sondern auch desinfiziert, der erledigt das bitte nur vor der Benutzung und verzichtet danach auf die Desinfektion. Wir wissen nicht, wer nach uns kommt. Vielleicht ist diese Person gerade gegen unseren Kampfstoff allergisch!

 nach oben 
 weiter 

Die Hitparade

Behindertentoiletten und Toiletten in

Lokalitäten:Vorteile:Nachteile:
Krankenhäuserin der Regel sauber, im Ort gut ausgeschildert, oft durchgehend geöffnet, niemand stellt Fragen
Behördenin der Regel sauber, im Ort gut ausgeschildertnicht immer geöffnet, Rucksackträger werden gerne durchsucht
Autobahnraststättenin der Regel sauber, durchgehend geöffnetweite Anfahrten
BusbahnhöfeSauberkeit: alles ist möglich, im Ort gut ausgeschildertVerschmutzung: alles ist möglich
GroßparkplätzeSauberkeit: alles ist möglich, im Ort gut ausgeschildert, durchgehend geöffnetVerschmutzung: alles ist möglich
EinkaufszentrenSauberkeit: alles ist möglich, leicht zu findenVerschmutzung: alles ist möglich
GaststättenSauberkeit: alles ist möglichVerschmutzung: alles ist möglich (abends), nicht immer geöffnet, meist mit einer Zeche verbunden
öffentliche ToilettenSauberkeit: alles ist möglich, abenteuerlichVerschmutzung: alles ist möglich, abenteuerlich
Volksfestekein Kommentar
Natürlich gibt es für alles eine Ausnahme!

Außerdem gelten zwei Grundregeln:

1.Wenn wir einen Schlüssel an der Theke holen müssen, dann wird die Toilette auch vom Personal benutzt und dann ist sie sauber.
2.Häufig wird die Behindertentoilette als Abstellraum für das Reinigungsgerät mitbenutzt. Dann ist sie auch sauber.
Allerdings werden wir sporadisch erleben, dass das Reinigungspersonal gerade dann seinen Auftritt hat, wenn wir in unserer ganzen Pracht dastehen.
Literatur: "Der Locus"


 nach oben 
Diese Website lebt von den Erfahrungen Betroffener und wird laufend aktualisiert:

        zur Umfrage    zur Umfrage   (bisher 458 Teilnehmer) ...

 nach oben